Ein Elektrokamin im Haus

Lesezeit: 3 Minuten
Gas- und Elektrokamine haben ihre eigenen Vorteile und Eigenschaften. In diesem Artikel erklären wir, wie es ist, zu Hause einen Elektrokamin zu haben – von der täglichen Nutzung bis zur Wartung.

„Einen Elektrokamin bedienen Sie ebenso wie die meisten modernen Gaskamine mit einer Fernbedienung. Einfacher geht es nicht."


Tägliche Nutzung

Bei einem Holzkamin muss immer wieder Holz nachgelegt und das Feuer angefacht werden. Außerdem muss die Aschenlade von Zeit zu Zeit geleert und Brennstoff herbeigeschafft werden. Einen Elektrokamin bedienen Sie ebenso wie die meisten modernen Gaskamine mit einer Fernbedienung. Einfacher geht es nicht.

Für einen Elektrokamin von Faber benötigen Sie lediglich Strom und Wasser, und das in kleinen Mengen. In Bezug auf die Nutzung ist ein Elektrokamin somit viel kostengünstiger als ein Holz- oder Gaskamin. Darüber hinaus ist ein Elektrokamin geruchlos und belästigt niemanden, egal wie oft Sie ihn nutzen.

Ein Elektrokamin erzeugt keine Wärme und lässt daher komplexe und empfindliche Lüftungs- bzw. Klimasysteme im Haus unberührt. Die Raumtemperatur bleibt genau so, wie Sie es wünschen.

Die Wartung eines Elektrokamins beschränkt sich auf die gelegentliche Reinigung der Glasscheibe sowie auf eine regelmäßige Wartung durch den Kaminexperten. Im Falle einer Fehlfunktion wenden Sie sich einfach an den Faber-Kaminexperten.

Die Gesetze und Vorschriften für die Nutzung eines Holzkamins gelten nicht für den Elektrokamin. Sie müssen sich keine Sorgen um Emissionen und Gerüche machen.

Wartung

Ein Faber-Elektrokamin (e-MatriX) benötigt jedes Jahr eine Inspektion und Wartung, um den sicheren und ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten. Dabei werden auch die Anschlüsse auf ihre ordnungsgemäße und sichere Funktion überprüft. Diese Wartung können Sie bequem vom Faber-Kaminfachmann in Ihrer Nähe durchführen lassen.

hotjar DE-AT